Das Horoscop

Das Horoscop
Автор книги:     Оценка: 0.0     Голосов: 0     Отзывов: 0 0 руб.     (0$) Читать книгу Скачать бесплатно Купить бумажную версию Электронная книга Жанр: Зарубежная классика Правообладатель и/или издательство: Public Domain Дата добавления в каталог КнигаЛит: Скачать фрагмент в формате   fb2   fb2.zip Возрастное ограничение: 0+ Оглавление Отрывок из книги

Оглавление

Александр Дюма. Das Horoscop

Erster Band

Prolog

I. Die Landimesse

II. Worin erklärt ist, warum es, wenn's am St. Medardustag regnet, vierzig Tage später regnet

III. Das Wirthshaus zum rothen Roß

IV. Die Reisenden

I. Triumphzug des Präsidenten Minards

II. Das Geburtsfest des Präsidenten Minard

III. Das Geburtstagsgeschenk des Präsidenten Minard

IV. Bei den Hugenotten

V. Am Fuß des neuen Thurmes

VI. Die Sirene

VII. Die Tugend des Fräuleins von St. André

VIII. Der Saal der Verwandlungen

IX. Die Toilette der Venus

Zweiter Band

I. Die beiden Schotten

II. Was sich unter einem Bett zutragen kann

III. Die Porten der Königin Mutter

IV. Mars und Venus

V. Wo Herr von Joinville genöthigt ist sein schlimmes Abenteuer zu erzählen

VI. Eine heiser Kehle

VII. Tire-laine und tire-soie

VIII. Wie die Mutter, so der Sohn

IX. Wo Herr von Condé dem König Aufruhr predigt

X. Worin der König seine Ansicht in Betreff des Herrn von Condé und des Rathes Anne Dubourg ändert

XI. Kriegserklärung

XII. Der Sohn des Verurtheilten

XIII. Aus den Kinderschuhen

XIV. Was der Kopf des Prinzen von Condé wog

Отрывок из книги

Gegen Mitte Juni des Jahres 1559, an einem herrlichen Sommermorgen, drängte sich eine Volksmenge, die man etwa auf dreißig bis vierzigtausend Personen schätzen konnte, auf dem Sankt-Genovefaplatz zusammen.

Ein Mensch, der ganz frisch aus seiner Provinz gekommen und auf einmal mitten in die Straße St. Jacques gerathen wäre, wo er diese Menge hätte sehen können, würde sich gewiß gewaltig den Kopf darüber zerbrochen haben, was diese zahlreiche Versammlung auf diesem Punkt der Hauptstadt bedeuten solle.

.....

»Oh!« sagte der junge Page lachend, »die Geschicklichkeit ist es nicht, was diesem Spieler fehlt.«

»Das Spiel auch nicht,« bemerkte der Capitän.

.....

Подняться наверх