Parkour

Parkour
Автор книги:     Оценка: 0.0     Голосов: 0     Отзывов: 0 641,76 руб.     (8,83$) Читать книгу Купить и скачать книгу Купить бумажную версию Электронная книга Жанр: Языкознание Правообладатель и/или издательство: Bookwire Дата добавления в каталог КнигаЛит: ISBN: 9783701179893 Скачать фрагмент в формате   fb2   fb2.zip Возрастное ограничение: 0+ Оглавление Отрывок из книги

Описание книги

Lukas Bernard ist ein erstaunlicher junger Mann: attraktiv, abgeschlossenes Studium, Polizist, Liebling der Frauen. Und er kennt keine Hindernisse, denn er betreibt die Trendsportart Parkour, die Kunst der Fortbewegung im urbanen Raum, zugleich eine effiziente Technik, um seine Überlebenschancen zu steigern. Kein Wunder, dass Gruppeninspektorin Lara Bauer, die Leiterin der Sonderkommission für illegale Prostitution und Menschenhandel, ihn in ihrem Team haben will. Auch privat beginnt zwischen den beiden eine durchaus erfreuliche Zusammenarbeit, unwissend, dass ihre Schicksale enger miteinander verknüpft sind, als sie es ahnen. Bald geraten die zwei ins Visier einer mächtigen Verbrecherorganisation mit Sitz in Moskau, die die Kontrolle über das Wiener Rotlichtmilieu übernehmen will. Lukas ist für den Kampf auf Leben und Tod bereit. und er trifft seine Gegner nur so, dass sie entweder kampfunfähig sind oder tot. Eine explosive Mischung aus brisanten Einblicken in die brutale Welt der Prostitution und der messerscharfen Beschreibung von Wien als Drehscheibe der organisierten Ost-Kriminalität.

Оглавление

Herbert Lipsky. Parkour

Titelseite

Prolog

Parkour 1

Die Inspektorin

Dienst

Eine ernst zu nehmende Drohung

Die Hochzeit

Die neue Dienststelle

Ein Auftrag

Der Anschlag

Krankenstand

Bizutage

Eine Konfrontation

Wieder im Dienst

Besuch aus Frankreich

Ein Sommerabend mit Überraschungen

Parkour 2

L’Amour

From Russia with love

Der Tote im Hotel

In Paris

Wieder in Wien

Die andere Seite

Die Falle

Eine Beichte

Generalstabsbesprechung

Auf der grünen Wiese

Zugriff

Die Aufarbeitung

Ein Oligarch des Verbrechens

Winter

Frohe Weihnachten

Die Falle

Die Jagd

Eine Wiedergutmachung

Die Therapie

Gemischte Gefühle

Eine Reise

To Russia with love

Autor

Copyright

Отрывок из книги

Lara Bauer nahm ihre Dienstwaffe aus der Schreib­tischlade, lud sie. Sicherte. Wog ihr Gewicht und zielte mehrmals beidhändig auf ein Bild an der Wand. Dann steckte sie die Waffe in ihr Halfter am Gürtel. Würde sie sie heute brauchen? Sie legte ihre kugelsichere Weste über ihrer Uniformjacke an. Fühlte sich durch die Weste beengt. Beim Verlassen ihres Büros warf sie einen prüfenden Blick in den großen Spiegel, den sie über dem Handwaschbecken anbringen hatte lassen. Die kurz geschnittenen blonden Haare waren nur teilweise unter der Kappe verborgen. Sie war mit dem, was sie sah, zufrieden. Ihre Haut war trotz einiger kleiner Fältchen um die Augen noch glatt und ohne Makel. Sie fand, dass sie etwas jünger aussah, als sie es tatsächlich war. Allerdings wirkte ihr Gesichtsausdruck heute angespannt und ernst, zwischen den Augen an der Nasenwurzel war eine tiefe Furche zu sehen. Sie strich sie glatt. Zwang sich zu einem Lächeln. Wie vor jedem Einsatz hatte sie zwar einen beschleunigten Puls, war aber nicht aufgeregt, sondern kalt und konzentriert, so wie sie es früher beim Judo vor den Wettkämpfen gewesen war.

Ort und Zeitpunkt der Razzia waren streng geheim gehalten worden. Nur die engsten Mitarbeiter der Sonderkommission waren eingeweiht. Die Sondereinheit, die man zusätzlich benötigte, die WEGA, hatte man angefordert, ohne den Einsatzort bekannt zu geben. Erst in letzter Minute würden die insgesamt vierzig Polizisten erfahren, wohin es gehen würde. Und während des Einsatzes durfte niemand sein Mobiltelefon benutzen, alle Befehle würden über Sprechfunk kommen. Denn die Leiterin der Kommission, Lara Bauer, hegte den Verdacht, dass die Betroffenen bei einigen Razzien zuvor gewarnt worden waren.

.....

Sie nahm einen genießerischen Schluck und leckte sich danach wie eine Katze die Lippen. Dann nahm sie die Flasche und betrachtete das Etikett.

„So viel bin ich dir wert?“

.....

Подняться наверх