Zinnobertod

Zinnobertod
Автор книги:     Оценка: 0.0     Голосов: 0     Отзывов: 0 270,85 руб.     (3,65$) Читать книгу Купить и скачать книгу Купить бумажную версию Электронная книга Жанр: Ужасы и Мистика Правообладатель и/или издательство: Автор Дата добавления в каталог КнигаЛит: ISBN: 9783969010174 Скачать фрагмент в формате   fb2   fb2.zip Возрастное ограничение: 0+ Оглавление Отрывок из книги

Описание книги

Ein Junge stürzt von der Teufelsbrücke im Sagenharz bei Thale. Ein Akt des Teufels heißt es, weil er ihm nicht huldigte. Sein Aufschrei bringt die trügerische Idylle des sanften Tourismus zum Einsturz. Eine enthauptete und zerstückelte Leiche verdrängt das Geschehen. Zugleich gibt die Enkelin des geschätzten Wanderführers der Region eine Vermisstenanzeige auf. Das Landeskriminalamt in Magdeburg schickt Kriminaloberkommissar Benno Lorenz in den Harz. Dem gelingt es, verborgenen Geheimnissen auf die Spur zu kommen. Die Lage eskaliert, weil er in den Streit um den Führungsanspruch in einer Sekte gerät. Er erfährt, wie gediegene Täter sich des Kults der Harzer Sagenwelt bedienen, um die Polizei mit ihrem Spott öffentlich zu besudeln. Lorenz entkommt dem Tod durch Folter mit knapper Not. Da schlittert er in eine neue Bedrohungslage.

Оглавление

Reinhard Lehmann. Zinnobertod

Impressum

Inhalt

Prolog

Kapitel 1

Kapitel 2

Kapitel 3

Kapitel 4

Kapitel 5

Kapitel 6

Kapitel 7

Kapitel 8

Kapitel 9

Kapitel 10

Kapitel 11

Kapitel 12

Kapitel 13

Kapitel 14

Kapitel 15

Kapitel 16

Kapitel 17

Kapitel 18

Kapitel 19

Kapitel 20

Kapitel 21

Kapitel 22

Kapitel 23

Kapitel 24

Kapitel 25

Kapitel 26

Kapitel 27

Kapitel 28

Epilog

Anmerkung des Autors

Über den Autor

Eine kleine Bitte

Отрывок из книги

Reinhard Lehmann

Harzkrimi

.....

»Danke«, sagte er. Schlagartig war ihm die Dringlichkeit der Lage wieder bewusst. Unterstützer zu generieren, darum war er hier. »Konzentriere dich auf die Mission«, hämmerte es im Hirn. Die Stimme im Kopf leitete ihn an. Sie versuchte, ihm zu sagen, seine Gefühle zu ordnen und die Konsequenzen der Feststellung zu begreifen. Er beanspruchte drei oder vier Sekunden, um sich einen Ruck zu geben. Die Zeit reichte, die glänzenden Pupillen der anderen Gesprächsteilnehmer am Tisch zu erfassen. Begierig auf Sensationen hingen sie an seinen Lippen. Lorenz gewahrte, dass seine Haut vor Anspannung kribbelte. Den richtigen Ton zu treffen, darauf kam es an. »Hören Sie! Ich bin Tatortermittler und damit ein Erfüllungsgehilfe der modernen forensischen Wissenschaft. Erst sie bietet realitätsechte Rezepte zur Identifizierung sterblicher Überreste.«

»Was heißt das konkret, Herr Lorenz?«, traf ihn die Frage des Pressesprechers.

.....

Подняться наверх