Lasst uns über Liebe reden

Lasst uns über Liebe reden
Автор книги:     Оценка: 0.0     Голосов: 0     Отзывов: 0 1525,97 руб.     (20,63$) Читать книгу Купить и скачать книгу Электронная книга Жанр: Языкознание Правообладатель и/или издательство: Bookwire Дата добавления в каталог КнигаЛит: ISBN: 9783701362912 Скачать фрагмент в формате   fb2   fb2.zip Возрастное ограничение: 0+ Оглавление Отрывок из книги

Описание книги

Jeder Mensch ist ein eigener Kosmos, einzigartig, unverwechselbar, besonders. Walter Müller erzählt in seinem zweiten Trauerreden-Buch die Lebensgeschichten von 22 Menschen, für die er in den letzten Jahren in Trauerhallen oder auf Friedhöfen Abschiedsreden gehalten hat. Etwa die Geschichte der Konzertgeigerin, die im gesegneten Alter von 97 Jahren starb, und die der Schülerin, die mit 17 Jahren aus dem Leben gerissen wurde. Die turbulente Geschichte des Weltmeisters im Barfußwasserskilauf und die der jungen Frau, die trotz einer mentalen Beeinträchtigung den anderen zeigen konnte, was Glück bedeutet. Der hochgeschätzte Kapellmeister vom Salzburger Landestheater wird ebenso «lebendig» wie der unkonventionelle Sozialarbeiter mit dem geliebten Liegerad oder der Künstler, der sich als Liftführer auf den Mönchsberg hinauf sein Geld verdiente und dabei die köstlichsten Geschichten aufschnappte. Jeder Mensch ist ein eigener Kosmos – und von jedem Menschenleben kann man so viel lernen. Letztlich geht es um die Liebe – die erste, die zweite, die große und die komplizierte; die Liebe zu einem Menschen, die auch nach dem Tod bestehen bleibt, die Liebe zu einer Arbeit, zu einem Hobby. Ein Buch, das trösten und zum Nachdenken anregen soll, über den Tod und weit mehr noch: über das Leben.

Оглавление

Walter Muller. Lasst uns über Liebe reden

Lasst uns über die Liebe reden

Inhalt

Über die Liebe also

„Kommt ein Vogel …?“ (Robert Grannersberger, 1969–2016)

Vom Mädchen, das ein bisschen anders war (Yuriko Natalie Hoshi, 1973–2013)

Dem himmlischen Stern hinterdrein (Richard Mühl, 1947–2012)

Barfuß über jeden See (Robert Christl, 1922–2013)

Die Zugfahrt ins Glück (der Herr Fritz, 1942–2020)

„Ach, der Professor!!!“ (Peter Köchl, 1947–2019)

Als der Krampus vor der Tür stand (Thomas Heil, 1933–2019)

Erste Geige – im Konzert und daheim (Eva Nessizius-Hitzker, 1921–2018)

Rosen, Kerzen, Tränen (Ella Michaela Czerlinka, 1994–2012)

„Sind Sie der heilige Nikolaus?“ (Stefan Hettich, 1931–2016)

Santé, Friedl! Egészségére! (Herfried Kunesch, 1942–2014)

Rohrnetzmeister und Torschützenkönig (Martin Dannerberger, 1930–2019)

„Ein Pfifferl für die Frau Lotte!“ (Paula Charlotte Freier, 1927–2016)

Der Himmel über dem Zirkuszelt (Georg Daxner, 1959–2014)

Pflanzenflüsterer und Strudelkönig (Rupert Neureiter, 1956–2016)

„Ach Gott, diese Ziele immer!“ (Christian Amstler, 1960–2019)

Markus, Liebling der Menschen (Markus Klement, 1958–2016)

„Ich bin der Peter Marzipan!“ (Peter Ewaldt, 1952–2017)

Der „Dürre“ tanzt den Schneewalzer (Karl Kodat, 1943–2012)

Liftführer und Geschichtensammler (Dietmar Salcher, 1947–2020)

„Wolfram, du gehst da runter!“ (Wolfram Paulus, 1957–2020)

Ist der Tag wichtiger als die Nacht? (Reinhard Karrer, 1973–2013)

Отрывок из книги

Walter Müller

Rainer Maria Rilke

.....

„Wolfram, du gehst da runter!“

Ist der Tag wichtiger als die Nacht?

.....

Подняться наверх